Schlagwörter

, , , , , ,

Ich könnte Lachen und Weinen zugleich. Was dann auf eine Depession schliessen würde.

Die ist nun viel Geld wert. Zumindest das Wissen darüber.  Also die Daten ! Bei Versicherungen, bei Pharmakonzernen.

Der britische Guardien hat veröffentlicht, das  in England der staatliche Gesundheitsdienst NHS eine Datenbank aufbaut. Über alle Befindlichkeiten, Krankheiten, psychischen Störungen.

Diese werden dann, und dazu hat man ja Daten, auch verwendet, denn Versicherungen und Pharmakonzerne sollen künftig Patientendaten der gesamten britischen Bevölkerung kaufen können. Erstellt werden die Daten aus den bereits vorliegenden Informationen  bei Ärzten und Krankenhäusern.

Und frag ich mich doch ernsthaft, warum in Deutschland mit 14 Millarden Euros  Kosten dann die elektronische Gesundheitskarte auf Biegen und Brechen eingeführt wurde.

Denn einen wirklichen Mehrwert bringt sie den Patienten nicht.

Entmündigt ihn, denn es geschieht nicht auf freiwilliger Basis.

Im Gegenteil, der gemeine Bürger wird verarscht, in dem man suggeriert, es wäre ohne  neue Karte mit Bild  keine Behandlung möglich.

Gewinner sind die , die das System betreiben, und die die über die Daten verfügen.

Weil wir unserer Mitbestimmung und Hoheit über unsere KrankenDaten Untersuchungsergebnisse abgegeben haben an:  ja wem denn nun bitte sehr?

Hier als Info ein kleines Video dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=RIIZrnxrx1E

http://www.theguardian.com/society/2014/jan/19/nhs-patient-data-available-companies-buy?commentpage=10

Advertisements