Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Facebook auf die Finger hauen.Tipps um das Risiko zu senken

Liebe Freunde,

Facebook ist nun noch hungriger auf unsere Daten geworden als bisher.

Jeder der in Facebook vertreten ist und Facebook mit seinem PC, Notebook, Tablet oder Smartphone ansteuert, muss nun wissen, das Facebook unser Internetverhalten ab dem 30.01.2015 erbarmungslos mitsnifft.

Ja, ist das denn schlimm ?

Facebook weiss nun wann Du wo und auf welcher Internetseite Dir etwas angesehen hast. Offizielle Begründung: maßgeschneiderte Werbung individuell auf Dich abgestimmt.

Was bedeutet das? Eigentlich eine Katastrophe für uns – für uns Privat- für unsere Sicherheit.

Denn Facebook werten die Daten nach unbekannten Algorithmen aus und verkauft das Wissen über uns.

Ein US Amerikanisches Unternehmen hat nun eine besorgniserregende Datenmacht über uns als Individuum bekommen und über Landstriche und Gesellschaftsstrukturen.

Nicht nur das dann erfasst wird, wann ihr auf der Seite des Vereins X gewesen seid, auf welchen alternativen Informationsseiten, auf Erotikseiten, Reiseanbietern, Internetshops, sogar was ihr da genau angesehen und gelesen habt.

So kann man Strukturen erkennen:

79 % aller Impfgegner holen sich Infos von der Website xxxx

15% holen sich die Infos von der Website yyyy

Die Durchlaufgeschwindigkeit von Informationen und die Reaktion darauf kann festgestellt werden.

Sind politische Grossereignisse wie der Terroranschlag in Paris, weiss man sofort, wer seine Infos von wo bekommen hat, und wo er sie gegenprüft und wo darüber ausserhalb von Facebook darüber diskutiert.

Durch solche Informationen ist es einfacher in den Informationskrieg durch Blockaden und Desinformation wirkungsvoll einzugreifen.

Das Facebook, wie auch Google, Apple, Microsoft, Amazon,Ebay,Paypal,Yahoo,Aol bereitwillig unsere Daten dem NSA aushändigen in Erfüllung des Patriot Acts, das weiss hoffentlich jeder von Euch.

Nun denn- sind wir wirklich wehrlos?

Müssen wir unser Internetverhalten noch mehr verbiegen? Nicht mehr auf kritische oder erotische Seiten gehen?

Nein- wir sind nicht ganz wehrlos, aber wir müssen etwas für uns und unsere Gesellschaft tun.

Tut Ihr nichts, bleiben alle Informationen die Ihr nun freiwillig oder unfreiwillig liefert gespeichert und sind immer neu auswertbar.

videocam

  • Technischer Schritt um Facebook auf die Finger zu hauen:

Machen wir es nun Facebook und denen die noch profitieren von unseren Daten nun mal richtig schwer.

1.Wenn Ihr Firefox verwendet- und das will ich nun mal hoffen- ladet ein Antitrakingtool runter.

Denn viele komerzielle Internetseiten sind heute mit anderen Anbietern verknüpft und sniffen Dein Verhalten im Internet mit.

Entweder kann man das Tool von der Seite der Programmierer runterladen, oder bei Firefox selber :

Öffnet einfach die Webseite www.eff.org/privacybadger und installiert die Erweiterung mit einem Klick auf das grüne Symbol „INSTALL ALPHA FOR FIREFOX“ beziehungsweise „INSTALL ALPHA FOR CHROME“.


2.Oder ihr holt Euch das Addon direkt von Firefox:

https://addons.mozilla.org/…/addon/privacy-badger-firefox/


3.Mit dem Add-On von Firefox sieht Facebook nun auch nicht mehr welche Links Du aus Facebook heraus geklickt hast:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/google-privacy/

Durch ein Klick auf das Symbol des Tools Privacy Badger zeigt es zu jeder Webseite an, welche Tracking-Server kontaktiert werden.

Nun kann man die Verbindung zu Tracking-Servern in drei Schritten blockieren:

Rot bedeutet, dass die Verbindung zu einem Server richtig blockiert wird.

Gelb bedeutet, dass keine Cookies und Referrer zu der Seite gesendet werden. Der Referrer gibt die Internetadresse der Webseite an, von welcher der Benutzer durch Anklicken eines Links zu der aktuellen Seite gekommen ist.

Grün bedeutet, dass alle Verbindungen zu einem Tracking-Server durchgelassen werden.

4.Wichtig natürlich auch:

Geht in Firefox oben in der Menüleiste auf —–>Extras

danach auf —- >Einstellungen

danach auf —>Datenschutz

dort angekommen siehst Du: Verfolgung von Nutzeraktivitäten

da dann den Punkt auf: Webseite mitteilen meine Aktivitäten nicht zu verfolgen.

Achtung- das ist aber allerdings nur eine Bitte- daran halten muss sich ein Server leider nicht, für die harten Spione haben wir ja das oben beschriebene Tool.

5.Ein weiteres – sehr hilfreiches Tool ist für Firefox das Tool Lightbeam

Mit diesem Tool kann man in etwa sehen, welche Internetseite meine Daten mit welchen anderen Seiten und Servern austauscht

Hier kannst Du das Tool runterladen :

https://www.mozilla.org/de/lightbeam/

Lightbeam visualisiert die Beziehungen zwischen den Websites, die Sie besuchen, und den Dritt-Websites, die auf diesen Seiten aktiv sind.

Über drei verschiedene grafische Darstellungen – Graph, Uhr und Liste – ermöglicht es Lightbeam Ihnen, individuelle Dritt-Seiten über Raum und Zeit zu untersuchen, zu identifizieren, wo diese mit Ihren Online-Aktivitäten in Verbindung kommen, und bietet Ihnen Möglichkeiten, mit diesem einzigartigen Blick auf das Internet zu interagieren. „ ( aus Firefox Mozilla Org entnommen )

6.Ein weiteres Tool gibt Schutz gegen Phirshing Attacken und schützt vor Angreifern, die versuchen, Ihre Anmeldung bei Facebook für Phishing-Attacken auszunutzen.

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/facebook-phishing-protector/

7.Ein weiteres Tool hilft uns auch zu erkennen, wer und welche Internetseiten mit Facebook, Google und Co zusammenhängen und Daten ohne unsere ausdrückliche Erlaubnis einfach weitergeben

Ghostery sieht das „unsichtbare“ Web und erkennt Tracker, Web Bugs, Pixel und Beacons, die von Facebook, Google, mehr als 500 weiteren Werbenetzwerken, Anbietern von Verhaltensdaten und Web-Publishern (d.h. von Unternehmen, die sich für Ihre Aktivität interessieren) eingesetzt werden.

Hier kann man es runterladen :

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/ghostery/

8.Das Tool was ich nun vorstelle blockiert das Facebook verständigt wird, wenn eine Internetseite betreten wird, die facebook connekt verwendet- also das System, wo man sich mit dem Facebook Log in auf der jeweiligen Seite anmelden kann.

Ich kann zwar immer noch nicht nachvollziehen, warum Webseitenbesitzer die Daten ihrer Besucher verschenken, aber über den Link hier könnt Ihr das nun unterbinden:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/fbdc/?src=ss

Wer sich nun todesmutig oder total gelangweilt bis hierher durchgekämpft hat, für den habe ich ein irre wichtiges Tool:

9. Besser Privat verspricht das Tool „BetterPrivacy.

BetterPrivacy dient vor allem dem Schutz vor unlöschbaren Langzeit-Cookies, einer neuen Generation von Super-Cookies, welche mehr oder weniger heimlich das Internet erobert haben. Diese neue Cookie-Generation bietet der Industrie und der Marktforschung endlich die Möglichkeit, Aktivitäten der Computer Nutzer unbegrenzt erfassen zu können.
Flash-Cookies (Local Shared Objects) sind Informationen, welche via Flash Plugin in zentralen Ordnern des Computers platziert werden. So sind diese Super-Cookies in der Regel vor dem Löschen geschützt. Sie werden -wie normale Cookies- von sehr vielen Webseiten benutzt. Obwohl diese noch ein wesentlich höheres Gefahren-Potential als konventionelle Cookies haben, werden sie bislang noch wenig beachtet. Nicht selten sammeln sich auf einem Rechner mehrere hundert unbemerkt an. Und sie werden nie gelöscht! BetterPrivacy macht Schluss damit und kann Flash-Cookies vollautomatisch bei jedem Browserstart entfernen. Obgleich das automatische Löschen keinerlei negative Auswirkungen auf das Browsen hat, besteht auch die Möglichkeit neue Flash-Cookies nach Begutachtung manuell zu löschen.“ entnommen Mozilla Org

Runterzuladen hier:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/

Eine supergute Ansammlung von nützlichen Tools und gleichzeitig Informationsbeschaffung ist das Bundle von

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/trackerblock/?src=collection HYPERLINK „https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/trackerblock/?src=collection&collection_id=56d997d0-85ba-19a6-0cc6-222d2839343f“& HYPERLINK „https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/trackerblock/?src=collection&collection_id=56d997d0-85ba-19a6-0cc6-222d2839343f“collection_id=56d997d0-85ba-19a6-0cc6-222d2839343f

und der Internetseite für Datenschutz : http://www.privacychoice.org die aber gleich auf ein AVG Projekt weiterleitet: http://www.privacyfix.com/start/install

Dieses schaut aber sehr vernünftig und gut aus- zumindest hab ich in einen Schnelltest nichts negatives gefunden.

Selber schreiben die Jungens von AVG über ihr Datenschutzprojekt: Ein Dashboard für Ihre Privatsphäre bei Facebook®, LinkedIn® und Google®.
Blockiert über 1.200 Tracker.

Das ist doch mal was.:-)

Ob ich nun einen Blumenstrauß von AVG bekomme ?

Ein weiteres Werkzeug zum blocken von tracking und aufzeigen von neugierigen Seiten ist:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/privacysuite/?src=dp-dl-othersby

Aus der selben Softwareschmiede kommt DoNotTrackMe

Ein Tool was auch das Sammeln von Daten verhindert durch tracken und mitsniffen dessen was ich im Netz mache von Facebook und Google Analytics und co

Runterzuladen hier: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/donottrackplus/?src=dp-dl-othersby

Die dahinter stehenden Entwickler sind zwar aus der USA aber haben noch einige interessante Lösungen auf ihrer Internetseite —hier der Link zu Ihnen: https://abine.com/index.html

Nun eine sehr interessante Lösung aus Deutschland: Zenmate

Nach dem Impressum kommen die Entwickler davon aus der ZenGuard GmbH Ritterstr. 12-14 10969 Berlin Germany

Leider ist die Seite nur in Englisch, das soll wohl stärkere Verbundenheit mit der Welt IT zeigen, und die Seite selber in CostaRica gehostet, aber sie ist trotzdem sehr interessant.

Bei dem Thema – bezahlen steht: ZenMate Premium – Coming Soon!

Verunsichert mich etwas, wenn die da ne GmbH sind müssten sie schon Gewinnerzielungsabsichten haben- denk ich mal sehr naiv 🙂

Die Kritiken bei Mozilla sind auch sehr gemischt. Aber bei der Version for free kann man ja mal testen.

So Du lieber ermüdeter- um seine Daten besorgter Facebookbewohner. Als letztes möchte ich noch ein kleines aber feines und übersichtliches Tool vorstellen, was zeigt, wer ausser Facebook noch was trackt und verhindert genau dieses auf Wunsch

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/self-destructing-cookies/?src=collection&collection_id=4a02c848-8be7-44ff-bc1c-f1c2d8dddf86

Wer noch mehr über das gläserne Dasein wissen will – oder was er für Datenschatten erzeugt, der darf sich auf der Seite Ich und mein Schatten schlau machen:

https://myshadow.org/

Diese Sammlung wird fortgesetzt, und noch verfeinert mit einigen anderen Methoden.

Kassel im Januar mit viel Schnee

29.01.2015

Advertisements